19 Nichtwähler in die Parlamente losen?

  • von

Die “Nichtwähler” sind die größte Partei, hört man immer wieder. Sie bilden zwar keine Partei (auch wenn es solche tatsächlich schon gab), dafür sind sie schon viel zu unterschiedlich, aber wenn man “Nichtwählerstimmen” zählen würde, dann stellen sie heute fast immer die größte Fraktion. Tatsächlich aber kommen sie im Parlament gar nicht vor. Das ist ein Problem für die Demokratie, aus verschiedenen Gründen, weshalb auch sehr unterschiedliche Ideen zur Korrektur diskutiert werden. Dirk Sauerborn, Mit-Initiator des Vereins “Lobby für Demokratie”, würde die Nichtwähler  gerne ins Parlament bringen. Wenn nur 70% wählen, dann sollten auch nur 70% der Parlamentssitze unter den Gewählten verteilt werden. Die übrigen 30% blieben leer und könnten bei wichtigen Themen von ausgelosten Nichtwählern besetzt werden. Das ist eine Idee von Dirk Sauerborn. Mit dem Podcast-Host Timo Rieg diskutiert er darüber.

Shownotes

Automatisch erzeugtes Transkript lesen (sehr fehlerhaft!)
https://machtlos.podigee.io/19-nichtwaehler-beteiligen/transcript

Dirk Sauerborn beim Verein Lobby für Demokratie
https://lobby-demokratie.de/verein/initiatoren/

Sauerbron im Interview zum Eintritt in den Ruhestand
https://www.theycallitkleinparis.de/2022/06/19/dirk-sauerborn-im-interview-schiessen-musste-ich-nie/

Aleatorische Demokratie
http://www.aleatorische-demokratie.de/

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert